Fehlerhafte Lenkrad- und Achsen- Einstellung

Tissi

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

ich bin seit dem 23.12.21 auch neuer Spring Besitzer. Leider hat bei mir die Übergabe nicht so gut geklappt. Der Kontakt mit dem Verkäufer sowie die Einweisung zum Auto war super. Beim nach Hause fahren ist mir dann allerdings erst auf der Autobahn aufgefallen, dass das Lenkrad ca. 30 Grad nach rechts bei gradem Achsenstand verzogen ist. (Bild zeigt Lenkrad bei gradem Achsenstand...)
Was bei Auslieferung eines Neuwagens eigentlich hätte überprüft bzw. auffallen müssen.

Heute kam das Auto zurück aus der Werkstatt. Die Achse war nicht so eingestellt, wie sie sein sollte und alle Kalibrierung wurden neu vorgenommen. Ich muss das Auto jetzt am Wochenende mal testen, wie es sich beim kompletten Einschlagen nach links und rechts sowie beim geradeaus Bremsen verhält (ob es die Spur hält). Das Lenkrad ist zwar nun optisch grade, aber ich habe nach wie vor das Gefühl, dass ich beim stehendem Auto das Lenkrad bewegen kann, ohne dass sich die Achse bewegt, irgendwie komisch...? Habt ihr ähnliche Erfahrungen oder Probleme bei Lenkrad oder Achseneinstellung gemacht? Was würdet ihr machen?

Viele Grüße Matthias
 

Anhänge

  • Screenshot_2022-01-03-10-58-52-692_com.miui.gallery.jpg
    Screenshot_2022-01-03-10-58-52-692_com.miui.gallery.jpg
    67,2 KB · Aufrufe: 37

White Spring

Aktives Mitglied
Nein zum Glück nicht, alles Ok.
Ich würde zu meinen Kfzler fahren und den drüber schauen lassen.

Zweite Meinung von einem der Ahnung hat ist immer besser.
Gut zu meinem Kfzler kannst Du nicht, aber vielleicht kennst Du ja auch jemand.

Ich glaube das da noch was im Argen ist.
Sehr ärgerlich, das Ganze.
Ich drück Dir die Daumen.

Gruß Holger
 

-dP-

Sehr bekanntes Mitglied
Bei uns auch nicht. Meine Frau findet sogar ganz im Gegenteil, dass die Lenkung super eingestellt ist. Wir sind keine Fachleute. Aber sie findet die Lenkung top - entgegen einigen, die meinen, dass er zu schwammig oder zuuuu leichtgängig wäre.
 

Floeppy1

Aktives Mitglied
Wieso fährst du dann nach Hause über die bab
So etwas Lenkrad falsch , muss man doch sofort merken , ich kann mir nicht vorstellen
Das man es nicht merkt .
Wie schon gesagt wurde , lass es überprüfen spur bzw Achse vermessen einstellen lassen mit Ausdruck .
Stell den das Auto dahin gib ihm ein paar Tage das zu beheben . Leihwagen nicht vergessen
Danach soll er dir schriftlich geben das kein Mangel mehr vorliegt und das Auto sicher ist . Und nicht abwimmeln lassen
Ansonsten tüv Gutachten machen lassen und Rechnung der Firma geben
Keiner weis warum das Lenkrad schief stand ,könnte ja auch beim liefern vom lkw oder Schiff irgendwo gegen gefahren Bordstein hohe Kanten
Hans-Werner
 

-dP-

Sehr bekanntes Mitglied
Also Umstand drehen machen wir normalerweise nicht, daher kann ich das (noch) gar nicht recht beurteilen. Bei Einparken/Ausparken kommt das schon Mal vor. Wobei wir tatsächlich bisher noch gar nicht mit der Fahrbahn geparkt habe... 🤔...

Aber die 30 Grad bei gerader Achse finde ich schon, sagen wir, befremdlich. Leicht beweglich heißt ja nicht Spiel/Leerbewegung.
 

Dracula

Sehr bekanntes Mitglied
Vor den Pedalen im Innern sieht man im Spring direkt auf die Lenksäule unten und die Verbindung mit dem Lenkantrieb, und wenn das Lenkrad gerade steht, auch ob es in der Mitte befestigt ist und ein Fehler bei der Montage passiert ist, die eine Umdrehung am Getriebe ausgemacht hat.
Es gibt ja Farbmarkierungen an beiden Teilen. So etwas dürfte nicht passieren, da war ein Idiot am schrauben.
Ich wäre zum ADAC oder TüV gefahren, jetzt wo die Garage daran gefummelt hat, sieht man keine Spuren mehr wie es vorher war. Haben sie wenigstens gesagt was sie daran getan haben ?
Der Blinker hat dann ja auch nicht funktioniert, für den bist du ja permanent rechts um die Kurve gefahren.
 

Tissi

Neues Mitglied
Danke für eure Tipps. Das Auto war natürlich in der Werkstatt vom Autohaus und die Korrekturen sind über den Dacia Service gelaufen. Deshalb werde ich beim Autohaus auch die Achsvermessung und Co schicken lassen. Danke Hans-Werner ;)
 

Floeppy1

Aktives Mitglied
Danke für eure Tipps. Das Auto war natürlich in der Werkstatt vom Autohaus und die Korrekturen sind über den Dacia Service gelaufen. Deshalb werde ich beim Autohaus auch die Achsvermessung und Co schicken lassen. Danke Hans-Werner ;)
Kein Problem Ah sind keine Heiligen du bezahlst eine Menge Geld ,stell dir vor der ist so heftig irgendwo Gegengefahren das die Achse verschoben ist ,beim Entladen fahren die wie die Henker mit den Autos .
Also immer bestimmend auftreten ,habe das x mal hinter mir ,bin auch schon aus einem Autohaus rausgeflogen ,weil ich gesagt habe die sind unfähig ,wollten sogar Anzeige erstatten. Nur konnte ich denen beweisen was die für einen Schrott gebaut haben und hab dann meine Ansage unfähig vor allen Kunden wiederholt ,da traute sich keiner mehr was zu sagen .
Zudem ist das ein Sicherheitsaspekt , es ist schon fahrlässig vom Autohaus dich so fahren zu lassen, glaub mir da hätte ich dem Chef auf dem Tisch gestanden. Bestehe auf eine Wiedergutmachung ,wenn alles erledigt ist ,Inspektion umsonst oder oder
 

Dracula

Sehr bekanntes Mitglied
Ich schnalle das Problem immer noch nicht, wurde das Fahrzeug zufällig am 1/04 gebaut ?
Es gibt am Kardangelenk vorne zwischen Lenkstange und Lenkgetriebe eine Nut in der Achse zum Lenkgetriebe.
Das kann jeder gerne durch Blick zu den Pedalen im Innenraum selbst überprüfen. Dort ist also ein Versetzen
um 30° fast unmöglich. Dann sehe ich nur noch dass das Lenkrad verdreht zur Lenkstange in der Vormontage montiert wurde.
Wobei es auch dort wahrscheinlich einen Schutz gegen Falschmontage gibt. Völlig rätselhaft.
 
Oben