Der wahrscheinlich teuerste Spring aller Zeiten

Gnuserup

eDacia-Erfahrener
war mein erster Spring mit über 1000€/ Monat

Nach dem unverschuldeten Totalschaden bleibe ich jetzt tatsächlich auf einem wesentlichen Teil der Kosten sitzen, die mir keiner ersetzt.

Konkret die unverbrauchte Leasingsonderzahlung von über 5000€ kann ich mir gedanklich sonstwo hinstecken, dass die Leasingbank die einbehält ist wohl rechtens und dass ich überhaupt eine geleistet habe, ist Privatvergnügen.

Hätte ich mir doch lieber ein halbes Jahr einen Porsche gemietet.

Never ever ein Auto leasen... !

Wenn jemand andere Erfahrungswerte (keine Rechtsberatung) hat, ich bin für Input mehr als offen.
 

Spring-high

Supermoderator
Teammitglied
Ort
Anstel
Version
Comfort+
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2021
Details
Dacia Spring Electric Comfort+
Konntest Du das Auto (was übrig geblieben ist) nicht behalten? Ich hätte es ausgeschlachtet...
 

Gnuserup

eDacia-Erfahrener
Stand jetzt habe ich (vertragsgemäß) der Leasingbank für 60 Monate alle Zahlungen geleistet.
Verhältnis zur Leasingbank meiner Einschätzung nach - Verpflichtungen erfüllt.
Die haben (rechtsgemäß) alle vereinbarten Zahlungen von mir erhalten und, statt eines Fahrzeuges im vereinbarten Zustand nach 60 Monaten, nun gleich den monetären Gegenwert durch Restekäufer und gegnerische Versicherung erhalten.

Hätte es den Unfall nicht gegeben, hätte ich den Wagen 60 Monate genutzt, dafür die vereinbarten Monatsraten und die vereinbarte Leasingsonderzahlung bezahlt, das Auto abgegeben und im besten Fall auch nichts gehabt.

Der facto habe ich aber nur wenige Monate davon das Fahrzeug nutzen können, der Unfallgegner hat mich also daran gehindert, die vollen bezahlten 60 Monate nutzen zu können.

Ich werde mich jetzt mit einem anderen Rechtsanwalt umtun.

Interessant wären Stichworte, die in die (für mich) richtige Richtung zeigen...

Inwiefern meine VK da ins Boot soll, verstehe ich aber immer noch nicht.
Wenn das der Weg wäre, dann auch gerne, aber ... was soll ich von denen fordern?
Also als Stichwort/ Argument
 

Rudibee

eDacia-Wissendurstiger
Version
Comfort+
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2022
Die Vollkasko würde greifen, wenn der VN die Karre selber gegen die Wand gefahren hätte.

Wenn die alleinige Schuld beim Unfallgegner liegt, ist dessen Haftpflichtverischerung im Obligo. Der Geschädigte muss gemäß Gesetz so gestellt werden, als wäre der Unfall nicht geschehen. Um das durchzusetzen braucht es freilich einen richtigen Wadenbeißer als Anwalt, keine Herz-Jesu Kanzlei. Das gilt ganz besonders, wenn die gegnerische Versicherung ihren Sitz in Hamburg hat.
 

Fahrer

eDacia-Begeisterter
Ort
bei Saarburg
Version
Comfort+
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2022
Details
CCS
Wirklich mein Beileid. So was ist doch die Horrorversion eines gutgläubigen Menschen. Die Leasingfirma lacht sich ins Fäustchen und Du hast einen wahnsinns Schaden. Ich hoffe mal, daß da ein Anwalt (Wadenbeißer) was machen kann. Wenn der Schaden mit einem geleasten Porsche passiert wäre wärst Du jetzt pleite.
 
Oben