Balkonkraftwerk an V2L ?

Stefan56

eDacia-Fortgeschrittener
Ort
42489 Wülfrath-Düssel
Version
Essential
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2022
Details
Dacia Spring Essential
Hallo zusammen
Der neue hat ja V2L.
Kann ich da jetzt meinen Wechselrichter vom Balkonkraftwerk anschließen und er läd damit dann die Batterie ?
An guten Tagen im Sommer wären das immerhin 4 KWh am Tag.

Nur so aus Interesse an der Sache.

Eine eigene PV kommt für mich als Mieter nicht in Frage.

Gruß Stefan
 

Spring-high

Supermoderator
Teammitglied
Ort
Anstel
Version
Comfort+
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2021
Details
Dacia Spring Electric Comfort+
Der Ertrag des BKW muss schon über Grid den Weg in den Spring finden. Die V2L Richtung ist vom Spring ausgehend, nicht andersrum, sonst würde es L2V heißen. Bidirectional schon, allerdings über unterschiedliche Wege: Typ2 in den Spring und Schuko vom Spring raus. Nur weil der V2L Adapter eine Schuko Dose hat heißt nicht das es auch andersrum geht...so meine eigene Meinung.
 

Hans

eDacia-Kenner
Ort
Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Version
Comfort+
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2021
Details
Spring C+ 2021, grau/orange
Du möchtest mit dem Balkonkraftwerk über V2L den Akku des Spring laden?

Ich denke, das wird nicht gehen.
V2L bedeutet ja, dass das Fahrzeug über einen Wechselrichter die Gleichspannung des Akkus zu Wechselstrom wandelt.
Also nur eine Richtung: aus dem Fahrzeug zum Verbraucher.

Die Typ2-Buchse lässt Wechselstrom in‘s Fahrzeug und wandelt ihn über einen Gleichrichter, um den Akku zu laden.
Wieder nur eine Richtung: von der Stromquelle zum Fahrzeug.

Wie lädst Du üblicherweise Deinen Spring?
Wenn Du bei der Mietwohnung die Gelegenheit hast, den Wagen über Netzstrom zu laden und gleichzeitig Dein Balkonkraftwerk läuft, nutzt Du ja eigentlich bereits das BKW zum Spring-Laden.
 

Stefan56

eDacia-Fortgeschrittener
Ort
42489 Wülfrath-Düssel
Version
Essential
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2022
Details
Dacia Spring Essential
ok, aber beide Richtungen gehen über den Typ2 Anschluß am Spring. Im Hausnetzt funktioniert es doch auch mit meinem Balkonkraftwerk und da ist eigentlich auch nur eine Richtung vorgesehen - von den Stadtwerken zu mir. Trotzdem kann ich mit meinem BKM auch in die andere Richtung Strom schicken.

Klar, mein BKW ist am Netz angeschlossen und ja, ich lade so natürlich auch schon eigene Sonnenenergie in meinen Spring.

Ist halt nur Spinnerei um herauszufinden was geht. Ob es sinnvoll ist ist erstmal egal. Ich denke halt über eine eigene Insellösung (ohne Batterie) für die Garage nach.

Erstmal Danke für eure Antworten. Genau die Fragen hab ich mir ja auch gestellt.
 

First Dacia

eDacia-Wohlwollend
Einfach nur Balkonkraftwerk in den Spring stecken wird nicht funktionieren.
Die Mikrowechselrichter brauchen schon das Stromnetz um zu funktionieren.
Irgendwie ist sicher eine Lösung möglich, aber nicht Plug and Play.
 

Stefan56

eDacia-Fortgeschrittener
Ort
42489 Wülfrath-Düssel
Version
Essential
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2022
Details
Dacia Spring Essential
Einfach nur Balkonkraftwerk in den Spring stecken wird nicht funktionieren.
Die Mikrowechselrichter brauchen schon das Stromnetz um zu funktionieren.
Irgendwie ist sicher eine Lösung möglich, aber nicht Plug and Play.

Über V2L bekommt der Wechselrichter doch Strom über V2L. Das ist doch gerade die Funktion von V2L - Strom zu liefern, unabhängig vom Netz.
Wenn der Wechselrichter Strom hat, wird er auch loslegen mit dem Wechselrichten. Die Frage ist halt nur, kommt der Spring damit klar.
 

Tom ate

eDacia-Angesehener
Version
Comfort+
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2021
Details
2 Stück davon
Solange Dein Verbraucher eine höhere Leistung hat als das BLW leistet, könnte (Konjunktiv!) es klappen, und die Spring-Batterie muss nur die Differenz liefern.
Wenn der Verbraucher aber nur einen Moment weniger braucht als das BLW liefert, dürfte das Ganze zusammenbrechen, weil dann "kein" Verbraucher mehr anliegt am V2L des Spring. Dann müsste der Wechselrichter abschalten.
Aber alles sehr konjunktivistisch! ;-)
 

Stefan56

eDacia-Fortgeschrittener
Ort
42489 Wülfrath-Düssel
Version
Essential
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2022
Details
Dacia Spring Essential
@Tom ate
Sorry, aber da hab ich jetzt nichts verstanden.
Was meinst du mit Verbraucher ?
Warum muss V2L einen Verbraucher haben ?
Zuhause brauche ich doch auch keinen Verbraucher, damit mein BKW Strom liefert.
Es muss doch nur Strom anliegen und das tut es doch am V2L Adapter.

Sorry, aber ich Verstehe es nicht und Ich fürchte, meine Verkäufer im Autohaus ist auch völlig überfordert.
 

Tom ate

eDacia-Angesehener
Version
Comfort+
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2021
Details
2 Stück davon
Was meinst du mit Verbraucher ?
Damit meine ich das elektrische Gerät, das neben dem BKW am V2L-Anschluss des Spring hängt /hängen muss, und das Du mit dem BKW-Strom betreiben willst. Weil wo soll sonst der BKW-Strom hin? Zurück ins Auto kann er über den V2L-Anschluss ja nicht, der ist unidirektional.
Warum muss V2L einen Verbraucher haben ?
Zuhause brauche ich doch auch keinen Verbraucher, damit mein BKW Strom liefert.
Es muss doch nur Strom anliegen und das tut es doch am V2L Adapter.
Zuhause hat Dein BLW immer einen Verbraucher: Entweder Deine Hauslast, oder, falls die geringer ist als der momentane Ertrag Deines BLWs, dann ist eben das Netz, in das Du zurückspeist, Dein "Verbraucher".
 

Hans

eDacia-Kenner
Ort
Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Version
Comfort+
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2021
Details
Spring C+ 2021, grau/orange
@Stefan56
Hinter der Steckdose für Dein BKW hängt ein Netz.
Eine Art gepufferter Schwamm, in den einige Erzeuger einspeisen und viel Verbraucher zapfen. Mehr- oder Minderverbrauch werden durch Frequenz/ Spannung ausgeglichen.

Ein einzelner Wechselrichter ist eine Stromquelle.
Der Spring-WR und der BKW-Wechselrichter werden damit klar kommen und der BKW-Wechselrichter wird die Frequenz vom Spring-WR übernehmen solange der Spring-WR gefordert ist.

Aber beide sind StromQuellen.
Der Effekt wäre, das Du die kumulierte Leistung irgendwie nutzen könntest:
wenn der V2L-Spring zb 2kW abgeben könnte und der BKW-WR zb 0,8kW liefert, könntest Du 2,8kW für irgendeinen Verbraucher nutzen.
Der Spring wird nicht geladen.

Es wird sich nicht anders verhalten wie bei anderen Wechselrichtern:
Angenommen, Du hättest einen kleinen Mini-Wechselrichter für die 12V-Steckdose (übrigens praktisches Ding).
Meins transformiert aus den 12V Gleichstrom 230V Wechselstrom mit einer Leistung von 120W.
Wenn ich da nun einen BKW-WR anschließe, passiert nichts.
Deinem Wunsch nach müsste die 12V-Batterie geladen werden.
Wechsel- und Gleichrichter funktionieren aber nur in eine Richtung.
Um die 12V-Batterie zu laden, müsste ich eine Gleichstromquelle in die 12V-Buchse stecken, die eine höhere Spannung hat als die der 12V-Batterie.

Um den TraktionsAkku zu laden, verhält es sich ähnlich.
Entweder die Bordmittel nutzen oder - und da hat sich bisher erst ein Forumsmitglied ran getraut - eine Gleichstromquelle mit >300V an den TraktionsAkku anschließen.

Wenn Du Dir oder einem Elektriker in Deiner Umgebung das zutraust, kannst Du Dir 10PV-Module in Reihe (=340-420V) auf der Garage installieren und den Spring im Inselbetrieb laden.
Das ist aber höchstexperimentell, risikobehaftet, etwas unkomfortabel (weil der Spring für Deine Anwendung tagsüber angesteckt und eingeschaltet und nachts ausgeschaltet/ abgesteckt werden müsste), lohnt sich eher ab 5kWp und hat nichts mehr mit Deinem ursprünglichen Gedanken zu tun.
Die Insellösung wäre in dem Fall auch nicht effizient, da bei Sonne ohne angeschlossenes Auto die Energie nicht genutzt würde.
 

Stefan56

eDacia-Fortgeschrittener
Ort
42489 Wülfrath-Düssel
Version
Essential
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2022
Details
Dacia Spring Essential
Damit meine ich das elektrische Gerät, das neben dem BKW am V2L-Anschluss des Spring hängt /hängen muss, und das Du mit dem BKW-Strom betreiben willst. Weil wo soll sonst der BKW-Strom hin? Zurück ins Auto kann er über den V2L-Anschluss ja nicht, der ist unidirektional.

ok - jetzt hab ich es verstanden. Ich will ja keinen weiteren Verbraucher anschließen, ich will den Strom aus dem BKW direkt in die Batterie vom Spring schaffen über den V2L Adapter.

Aber wenn der V2L Adapter nur in eine Richtung den Strom fließen lässt, geht es halt nicht.
 

Don Spring

Supermoderator
Teammitglied
Ort
Köln-Nord
Version
Comfort+
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2022
Details
CCS, Polarweiss mit orange
Ein einzelner Wechselrichter ist eine Stromquelle.
Der Spring-WR und der BKW-Wechselrichter werden damit klar kommen und der BKW-Wechselrichter wird die Frequenz vom Spring-WR übernehmen solange der Spring-WR gefordert ist.

Vorsicht, der BKW-Wechselrichter ist für einen Betrieb am Netz geeignet, da er sich auf synchronisiert bezüglich Spannung und Frequenz.

Bei einen V2L ist das nicht der Fall, die sind nur dafür geeignet um eigentlich nur ein Betriebsmittel, Gerät, mit Spannung und Strom zu versorgen.

Beim Verbinden mit dem öffentlichen Netz, könnten/werden wohl Teile des V2L sich in Rauch auflösen, da das öffentliche Netz stärker ist.

Hier gilt wie überall, das Recht des Stärkeren. :cool:
 

Hans

eDacia-Kenner
Ort
Landkreis Garmisch-Partenkirchen
Version
Comfort+
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2021
Details
Spring C+ 2021, grau/orange
Ich meinte damit die angedachte Funktion von V2L. Das Stromnetz ist da außen vor.

Der V2L ist die Stromquelle, ein angeschlossenes BKW-WR richtet sich auf dessen Frequenz aus und die gemeinsame Leistung könnte von einem Verbraucher (nicht Netz!) genutzt werden.
 

hotspring

eDacia-Interessierter
Ort
Trendelburg
Version
Extreme
Motor
65 PS (48kW)
Baujahr
2024
Details
CCS, Armlehne, Frunk, 15" DBV, ClimAir,
Ich hab mal einen anderen Ansatz versucht. Hab meinen Smart ED über Schuko an eine 2 Fach Steckdosenleiste angeschlossen und ein BKW mit 1600 Watt an die zweite Steckdose angesteckt. durch die Netzerregung hat das BKW in den Smart geladen. Zugegeben, der Anschluss über die 2fach Steckdose war grenzwertig. Stundenlang würde ich das nicht machen sonst schmilzt sie weg.
 

Tom ate

eDacia-Angesehener
Version
Comfort+
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2021
Details
2 Stück davon
Ich hab mal einen anderen Ansatz versucht. Hab meinen Smart ED über Schuko an eine 2 Fach Steckdosenleiste angeschlossen und ein BKW mit 1600 Watt an die zweite Steckdose angesteckt. durch die Netzerregung hat das BKW in den Smart geladen. Zugegeben, der Anschluss über die 2fach Steckdose war grenzwertig. Stundenlang würde ich das nicht machen sonst schmilzt sie weg.
Aber das ist doch der Standardaufbau eines BKW, da hättest Du das BKW (falls man 1600W noch BKW nennen kann) doch auch irgendwo im Hausnetz anstecken können, das BKW hätte da auch den Wagen geladen, oder verstehe ich Deinen Aufbau noch nicht korrekt?
 

hotspring

eDacia-Interessierter
Ort
Trendelburg
Version
Extreme
Motor
65 PS (48kW)
Baujahr
2024
Details
CCS, Armlehne, Frunk, 15" DBV, ClimAir,
Na klar hätte ich das an meinen Hausnetz anstecken können, war ja nur ein Versuch für einen Anhänger der mobil an verschiedenen Orten aufstellbar wäre. Hab den auch mal an einer Fahrradladestation angesteckt und den Smart damit geladen. Würde ich heute nicht mehr machen. Da wird man schon schräg angeschaut.
 

SepulNation

eDacia-Interessierter
Ort
Südtirol
Version
Comfort+
Motor
45 PS (33 kW)
Baujahr
2022
Details
CCS, grau, wird im Gebirge gefahren 🏔️
Ich nutze bereits den Sonnenstrom am Balkon für den Spring, und das als Mieter ;)

> PV-Anlage + alte Blei-Batterien (erhalte ich vom Mechaniker) + regulierbarer Micro-Inverter + Mini-Schaltregler

Wenn die Batterien genug Spannung haben, schaltet der Regler den Micro-Inverter ein und ich speise im Moment 120W ins Stromnetz ein. Wenn ich dann gleichzeitig den Spring lade, „nehme“ ich diesen Wert praktisch vom Netzstrom weg (mit Original-Ladeziegel sind das dann 2200W - 120W = 2080W, sprich 5.5% Balkonstrom, immerhin).

Also mit einem BKW verbrauchst du bei schönem Wetter weniger Netzstrom für den Spring.
Jeder kleine Beitrag hilft!
 

First Dacia

eDacia-Wohlwollend
Wenn jemand unbedingt eine Insellösung haben möchte würde ich immer über einen Akku (nicht der Dacia Akku) als Puffer gehen.
Sowas wäre auch leicht umzusetzen, aber Stefan fragte ja nach einer Lösung ohne Akku.
 

Marko74

eDacia-Neuling
Ort
Linz/AT
Version
Extreme
Motor
65 PS (48kW)
Baujahr
2023
Details
Volle Hütte, Silber
Ich gehe davon aus, dass unter 1,2kW Leistung die Ladung nicht startet.
Mit dem VtL hat das nichts zu tun, das kann auch nicht bidirektional genutzt werden.
Bi-Direktional geht nur mit sauteuren Wallboxen die dazu fähige Fahrzeuge ansteuern können und dürfen.
 
Oben