ADAC Testet den Dacia Spring Electric

Joaquin

Administrator
Teammitglied
Der ADAC hat den Dacia Spring Electric in einem ersten Test/Review unter die Augen genommen.

Dacia Spring Electric (2021): Daten, Reichweite, Preis | ADAC
Im Herbst 2021 bringt auch die Renault-Tochter Dacia ein rein elektrisch angetriebenes Modell auf den Markt. Der Mini-SUV Spring Electric soll immerhin bis zu 225 Kilometer weit (nach WLTP) mit einer Ladung kommen und wie die bisherigen Modelle der Rumänen eine günstige Alternative zur Konkurrenz bieten. Nach Abzug der E-Auto-Prämie soll der Spring Electric laut Vorgaben des Herstellers nur noch 10.000 Euro kosten. Ein endgültiger Preis steht allerdings noch nicht fest. In China wird der Spring Electric bereits seit einiger Zeit als baugleicher Renault K-ZE verkauft. Doch der Dacia ist kein fernöstliches Billig-Elektroauto und macht trotz 3,73 Metern Länge Eindruck. Nicht nur äußerlich, denn bei 2,43 Metern Radstand bietet der Spring Electric überraschend viel Platz im Innenraum. Vorne sitzt man bequem und ohne Beklemmungen, der Rücksitz taugt zur Not auch mal für zwei Erwachsene und der Kofferraum fasst 300 Liter und bis zu 600 Liter mit umgeklappter Rückbank. Geladen wird der Dacia mittels Anschluss hinter dem Markenemblem an der Front. Per Wechselstrom (AC) funktioniert das mit bis zu 6,6 kW Ladeleistung. An der Schnelladesäule (DC) zieht sich der Dacia Spring maximal 30 kW.
 
Oben